Aktuell kann man sehen und spüren das es Herbst wird. Die Nächte werden länger und es wird kühler. Das spüren auch die Raubfische und dieser Wechsel des Wetters sorgt alljährlich für einen wahren Fressrausch. Das abkühlende Wasser signalisiert den Zandern & Co. das sie anfangen müssen sich den Winterspeck anzufressen.

Das bedeutet für uns Angler das wir jetzt am Wasser sein müssen. Die Köder können etwas größer ausfallen als im Sommer, denn die Raubfische gehen jetzt auf alles was sich bewegt. Wir haben zuletzt einige kleinere Fisch auf den Snoeky und den 2Tocksick fangen können. Die Frequenz stimmt schon, nur die Größe der Zander ist sicher noch ausbaufähig. Derzeit sind die kleinen Spritzer noch schneller am Köder als die guten Fische.

 

%d Bloggern gefällt das: